Diakonie fordert mehr Engagement für Langzeitarbeitslose

Diakonie fordert mehr Engagement für Langzeitarbeitslose

Audio | 05.08.2017 | Dauer: 00:07:19 | SR 2 - (c) SR 2 / Ursula Thilmany-Johannsen

Themen

Der deutsche Arbeitsmarkt boomt seit Jahren, doch die hohe Arbeitslosenzahl bleibt. Besonders die Situation der rund 900.000 Langzeitarbeitslosen macht Wolfgang Biehl, dem Geschäftsführer des Diakonischen Werks an der Saar, große Sorgen, denn sie trifft überwiegend Frauen, Familien mit mehr als drei Kindern und Ausländer. Im Gespräch mit SR 2 KulturRadio fordert Biehl mehr Engagement von Seiten der Politik. Sein Vorschlag: ein neuer, öffentlich geförderter Arbeitsmarkt, "in dem es auch legitim ist, Langzeitarbeitslose über drei, vier, fünf Jahre zu fördern, um ihnen den Sprung in das Arbeitsleben zu erleichtern".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.