Bundestagswahl 2017: "Vier Jahre Zeit, auf Rot-Rot-Grün hinzuarbeiten"

Bundestagswahl 2017: "Vier Jahre Zeit, auf Rot-Rot-Grün hinzuarbeiten"

Audio | 24.09.2017 | Dauer: 00:02:56 | SR 3 - Interview: Dorothee Scharner/Siegfried Lambert

Themen

Thomas Lutze, der saarländische Spitzenkandidat der Linken, würde gerne im Wirtschaftsausschuss des Bundestages weiterarbeiten - als saarländische Stimme für hier relevante Themen wie Stahl und Automobilindustrie. Auch wenn es jetzt möglicherweise eine Jamaika-Koalition auf Bundesebene geben werde, werde sich die Linke "auf keinen Fall" mit einer ewigen Oppositionsrolle abfinden. Die Erklärung der SPD, erst mal in die Opposition zu gehen, "ist erst mal der richtige Weg", sagt er im SR 3-Interview. Man habe nun vier Jahre Zeit, auf Rot-Rot-Grün hinzuarbeiten, "damit wir in diesem Land einen Politikwechsel bekommen."

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.