"Schäubles Abgang kommt zeitlich ganz günstig"

"Schäubles Abgang kommt zeitlich ganz günstig"

Audio | 10.10.2017 | Dauer: 00:06:00 | SR 2 - Jochen Marmit

Themen

"Eiserner Wolfgang" oder glühender Verfechter der europäischen Idee? An Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) scheiden sich spätestens seit der internationalen Finanzkrise und dem Abstieg Griechenlands die Geister. Am Tag nach seinem letzten Auftritt im Kreis der übrigen EU-Finanzchefs und wenige Tage vor der Wahl des Schwaben zum Bundestagspräsidenten hat SR 2-Moderator Jochen Marmit mit dem Bremer Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Rudolf Hickel über die Folgen von Schäubles Sparkurs gesprochen. Seiner Meinung nach ist es längst Zeit für ein Ende der "beinharten Fiskalpolitik" Schäubles und Zeit für eine neuen EU-Kurs nach dem Motto "weniger Schäuble, mehr Macron": Die Euro-Währungsunion müsse zu einer Sozialunion umgebaut werden, in der "Sünder" wie Griechenland trotz all ihrer Verfehlungen von Opfern befreit bleiben sollten.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.