"Neunzig Prozent aller antisemitischen Gewalttaten kommen von rechts"

"Neunzig Prozent aller antisemitischen Gewalttaten kommen von rechts"

Audio | 09.02.2018 | Dauer: 00:04:49 | SR 2 - Ursula Thilmany-Johannsen

Themen

Die jüdische Gemeinde in Düsseldorf beteiligt sich in diesem Jahr mit einem Mottowagen zum Thema Heinrich Heine am Rosenmontagszug. Im Interview aus "Religion und Welt" begründet Michael Szentei-Heise, der Verwaltungsdirektor der jüdischen Gemeinde, die Entscheidung und erläutert die Details. Er erklärt, dass die Idee, am Umzug teilzunehmen "durch die Decke gegangen" sei. Außerdem spricht Szentei-Heise über den zunehmenden Antisemitismus in seiner Gemeinde und erklärt, was der Mottowagen dagegen bewirken soll.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.