Interview: "Das ist ad hoc nicht machbar"

Interview: "Das ist ad hoc nicht machbar"

Audio | 14.02.2018 | Dauer: 00:03:37 | SR 3 - Interview: Siegfried Lambert

Themen

Der Bundesregierung droht eine Klage der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof, weil Deutschland nicht genügend tut, um die Luftverschmutzung in den Städten zu verringern. Nun gibt es die Idee, Busse und Bahnen im ÖPNV kostenlos anzubieten. Zunächst mal in fünf Modellstädten: Bonn, Essen, Herrenberg, Reutlingen und Mannheim. Einen kostenlosen ÖPNV im Saarland umzusetzen, das sei ad hoc nicht machbar, sagt Elke Schmidt, Geschäftsführerin des Saarländischen Verkehrsverbundes saarVV. Dazu müssten zuerst zahlreiche Dinge geklärt werden - von der Finanzierung bis hin zur einer Erweiterung der Kapazitäten und der Taktung, zusätzlicher Busspuren und neuer Park&Ride Plätze - vor allem im städtischen Bereich.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.