Oscars 2018: "Eine sehr ernsthafte Veranstaltung"

Oscars 2018: "Eine sehr ernsthafte Veranstaltung"

Audio | 05.03.2018 | Dauer: 00:04:32 | SR 2 - Holger Büchner / Katharina Wilhelm

Themen

Normalerweise feiert sich die Filmbranche alljährlich selbst, wenn es in Los Angeles um die "Academy Awards" geht. Das war angesichts vor dem Hintergrund der #MeToo-Debatte und Donald Trump im Weißen Haus dieses Jahr aber "nicht so ohne weiteres" möglich, meint Hollywood-Korrespondentin Katharina Wilhelm im Gespräch mit SR 2-Moderator Holger Büchner. In der Nacht vom 4. auf den 5. März sei die "am wenigsten lustige Oscar-Veranstaltung" über die Bühne gegangen, die sie je verfolgt habe. Die verdienten Hauptpreise für "The Shape of Water" und seinen Regisseur Guillermo del Toro hätten "auch etwas politisches an sich": del Toro stammt aus dem von Trump geschmähten Mexiko.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.