Kommentar: "Das ruckelt sich schon ein, wie immer"

Kommentar: "Das ruckelt sich schon ein, wie immer"

Audio | 06.03.2018 | Dauer: 00:01:36 | SR 2 - Andreas Meyer-Feist

Themen

Bei der Parlamentswahl in Italien haben mit der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechten Lega zwei EU-kritische Gruppen große Teile der Wählerschaft hinter sich versammeln können - doch zum Regieren reicht es für keine der beiden Parteien. "Das ist für uns nicht gut, aber es ist auch keine Katastrophe", meint Italien-Korrespondent Andreas Meyer-Feist. Bis eine regierungsfähige Mehrheit in Rom zu Stande kommen werde, empfiehlt er Rest-Europa nun "Durchatmen, Ruhe bewahren und geduldig abwarten". Ein Kommentar.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.