"Zölle sind erstmal weder gut noch böse“

"Zölle sind erstmal weder gut noch böse“

Audio | 06.03.2018 | Dauer: 00:06:32 | SR 2 - Peter Weitzmann

Themen

Professor Holger Görg, der Leiter des Bereichs "Internationale Arbeitsteilung" beim Institut für Weltwirtschaft in Kiel erklärt im SR 2-Interview, dass das Ziel von Zöllen immer dasselbe sei: Sie sollen Importe verteuern und damit die heimische Wirtschaft schützen. So sei es sowohl bei europäischen Strafzöllen für chinesischen Billigstahl als auch bei Trumps geplanten Zöllen auf europäische Produkte.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.