"Ein einmaliger Schlag wird nichts in Syrien verändern"

"Ein einmaliger Schlag wird nichts in Syrien verändern"

Audio | 16.04.2018 | Dauer: 00:04:42 | SR 2 - Johannes Kloth

Themen

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben den Befehl gegeben vermeintliche Giftgasanlagen in Syrien zu bombardieren. Eine direkte Konfrontation mit Russland konnte dabei jedoch verhindert werden. Washington-Korrespondentin Martina Buttler berichtet im Gespräch mit Johannes Kloth über Zustimmung und Kritik an dem Angriff sowie die zwiegespaltene Rolle Donald Trumps.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.