Wadern: Gesundheitspark statt Klinik

Wadern: Gesundheitspark statt Klinik

Audio | 10.08.2018 | Dauer: 00:04:11 | SR 2 - Kai Schmieding / Steffani Balle

Themen

Um den Jahreswechsel 2017/18 wurde in Wadern die Marienhaus-Klinik geschlossen - jetzt soll das nordsaarländische Städtchen ein "Gesundheitszentrum" erhalten. Nach den Ideen des Projektplaners Ingo Jakschies soll ein Komplex mit Platz für Ärzte, Ergotherapeuten, Logopäden, Kunst-Therapeuten, Selbsthilfegruppen, betreutes Wohnen und sogar für ein "Patientenhotel" entstehen. Bereits im Herbst 2018 sollen drei Investoren dafür einen Vertrag unterzeichnen, damit der Campus des Gesundheitsparks 2022 zumindest teilweise einsatzbereit sein kann. Auch wenn ein Teil der Bürgerinnen und Bürger den Plänen skeptisch gegenüber steht, blickt Bürgermeister Jochen Kuttler optimistisch auf das Vorhaben, wie SR-Reporterin Steffani Balle im SR 2-Interview berichtet.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.